Hast du eine HPU (Hämopyrrollaktamurie) und weißt es nicht?

Leider ist das Wissen um die Stoffwechselstörung Hämopyrrollaktamurie (abgekürzt HPU) unter Schulmedizinern und Heilpraktikern noch viel zu wenig verbreitet und anerkannt. Und das, obwohl es sich um eine, der am weitesten verbreiteten Stoffwechselstörungen handelt.

Bei einer Stoffwechselstörung können die Betroffenen unter einer Vielzahl von Beschwerden und Unregelmäßigkeiten leiden. Häufig zeigt sich auch nur eine vorübergehende Störung, die nicht weiter beachtet wird. Erst bei einer Verschlimmerung und wiederholten Auftreten wird schließlich ein Arzt oder Heilpraktiker konsultiert. Das Schlimme ist, dass betroffene Patienten oftmals einen sehr langen Leidensweg hinter sich bringen müssen, der mit etlichen frustierenden Arztbesuchen verbunden ist.

Da die gängigen diagnostischen Methoden der Schulmedizin i.d.R. keine auffälligen Befunde aufweisen, werden die Patienten zum Psychotherapeuten und zum Psychiater geschickt, ohne dass erkannt wird, dass eine Störung des Stoffwechsels hinter diesen Beschwerden steht.

Das müsste überhaupt nicht sein, denn die Durchführung einer ganzheitlichen Diagnostik und eines HPU-Tests ist im Prinzip sehr einfach, genauso wie die entsprechende Therapie unproblematisch und der Nutzen für die Betroffenen groß ist.

Damit dieses unnötige Leiden aufhört, ist es m.E. unabdingbar, dass die Existenz der Stoffwechselstörung HPU mehr und mehr in das Bewusstsein des “Gesundheitssystems” rückt und so zu mehr Popularität in der klassischen Schulmedizin gelangt.

Darin liegt im Übrigen auch meine Motivation und Leidenschaft. Im Sinne deiner grenzenlosen Gesundheit möchte ich dazu beitragen, das immer mehr Menschen von dieser Stoffwechselstörung erfahren, die so viele Beschwerden erzeugen und doch so einfach behandelt werden kann, wenn sie einmal erkannt ist. Mir persönlich hätte es viel Leid und Elend erspart, wenn ich Jahrzehnte eher erfahren hätte, dass ich eine HPU habe. Von daher ist es mir eine Herzensangelegenheit, dir und anderen Menschen diesen Weg zu ersparen!

Mehr Artikel